Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)TiHo eLib

Erstellung eines Computermodells zur Simulation mechanischer Betäubungsmethoden bei Fischen

Das Modell ist für die Simulation der physikalischen Wechselwirkungen von Schlagobjekt und Fischkopf geeignet ist. Je nach
Aufschlagposition ergeben sich unterschiedliche Belastungen für das Gehirn. Als nächster Schritt gilt es nun, die beiden
Betäubungsmethoden Kopfschlag und nichtpenetrierenden Bolzenschuss vergleichend nebeneinander zu stellen und beide
Betäubungsmethoden auf ihre Wirksamkeit zu überprüfen.

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Access Statistic

Total:
Downloads:
Abtractviews:
Last 12 Month:
Downloads:
Abtractviews:

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export