Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)

Analyse züchterisch nutzbarer Daten für die Eignung von Mutterkühen auf Grünland

Hohnholz, Tatiana Anna

Ziel der Untersuchungen war die Analyse möglicher züchterisch nutzbarer Merkmale im Hinblick auf die Eignung von Mutterkuhherden für die extensive Grünlandhaltung. Die Untersuchungen wurden auf fünf Betrieben mit Angus-Mutterkuhhaltung von April 2015 bis März 2017 durchgeführt. Die Schwer- und Totgeburtenrate der Einlingskälber lagen bei 3,4 % und 4,3 %. Primipare Mutterkühe hatten ein 9,7-fach höheres Schwergeburtenrisiko (p < 0,0001) und ein 5,0-fach höheres Totgeburtenrisiko (p < 0,01) als multipare Kühe. Eine Zunahme des Kalbsgeburtsgewichtes um ein Kilogramm ging einher mit einem Anstieg des Schwergeburtenrisikos um 27,9 % (p < 0,05). Das Totgeburtenrisiko war 12,8-mal höher (p < 0,0001) beim Vorliegen einer Schwergeburt. Zudem stieg das Totgeburtenrisiko bei einer Verlängerung des Beckens der Mutterkuh um einen Zentimeter um 26,8 % (p < 0,001). Die durchschnittlichen täglichen Zunahmen der Einlingskälber betrugen 1.098±145 g. Kälber mit hohen Geburtsgewichten wiesen höhere tägliche Zunahmen bis zum Absetzen (p < 0,0001) auf. Die Kälber primiparer Mutterkühe hatten geringere tägliche Zunahmen als die Kälber multiparer Kühe (p < 0,05). Außerdem zeigten Kälber von Mutterkühen mit mittelgroßen Eutern (p < 0,05) höhere tägliche Zunahmen als Kälber von Kühen mit kleinerem oder größerem Eutervolumen. Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass die Parität der Mutterkühe sowohl einen Einfluss auf deren Schwer- sowie Totgeburtenrisiko als auch auf die Wachstumsleistung der Mutterkuhkälber hat, und, dass hohe Geburtsgewichte zwar in höheren täglichen Zunahmen der Kälber, allerdings auch in einem erhöhten Schwer- und Totgeburtenrisiko resultieren. Insbesondere bei Färsen sollten daher Bullen eingesetzt werden, die geringe bis mittlere Geburtsgewichte vererben. Des Weiteren ist der Einsatz des Eutervolumens in der Zucht extensiv gehaltener Mutterkuhherden zur Steigerung der maternalen Leistung möglicherweise sinnvoll.

The aim of the investigations was to analyse potentially usable traits regarding the suitability of suckler cows for extensive livestock farming on pasture. The examinations were conducted on five Angus suckler cow farms from April 2015 to March 2017. The prevalence of dystocia and perinatal mortality for single births was 3.4 % and 4.3 %, respectively. Primiparous suckler cows had a 9.7 times higher risk of dystocia (p < 0.0001) and a 5.0 times higher risk of perinatal mortality (p < 0.01) than multiparous cows. A one kilogramme increase in the calf birth weight was associated with an increase of 27.9 % in risk of dystocia (p < 0.05). The risk of perinatal mortality was 12.8 times higher in the case of dystocia (p < 0.0001). Furthermore, the risk of perinatal mortality increased by 26.8 % per 1 cm increase in the length of the pelvis of the suckler cows. Average daily weight gains of the single calves were 1.098±145 g. Calves with high birth weights showed higher average daily gains at weaning (p < 0.0001). Calves of primiparous suckler cows had lower average daily weight gains than those of multiparous cows (p < 0.05). Moreover, calves of suckler cows with medium-sized udders (p < 0.05) showed a higher average daily weight gain than those of cows with a smaller or greater udder volume. In summary, it can be said that the parity of the suckler cows had an impact on both the risk of dystocia and perinatal mortality, as well as on the growth performance of the suckler calves, and that high birth weights result in higher average daily weight gains of the calves, but at the same time increase the risk of dystocia and perinatal mortality. For this reason, especially for heifers, sires inheriting low to medium birth weights should be used. In addition to this, the usage of the udder volume as a functional trait in breeding of extensively kept Angus suckler cow herds might be reasonable for increasing the maternal performance.

Cite

Citation style:

Hohnholz, Tatiana: Analyse züchterisch nutzbarer Daten für die Eignung von Mutterkühen auf Grünland. Hannover 2019. Tierärztliche Hochschule Hannover.

Could not load citation form. Default citation form is displayed.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export