Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)

Investigations on the vaccination against the Bluetongue Virus serotypes 4 and 8 in sheep

Hilke, Johanna Christine

The aim of this cumulative thesis was to investigate on the one hand whether vaccinations with inactivated Bluetongue Virus (BTV)-8 vaccines induce antibodies in sheep still detectable after five to seven and a half years. On the other hand, different vaccination schemes and techniques in sheep using inactivated BTV-4 and BTV-8 vaccines were compared under field conditions. In the first study, the presence of BTV antibodies was proven five to seven and a half year after previous vaccinations with inactived BTV-8 vaccines. Boosted vaccinations improved seropositivity, but even after only one vaccination antibodies were found after seven and a half years. In the second study, eight different vaccination schemes, using four commercially available inactivated Bluetongue vaccines against serotypes 4 and 8 were tested in three different combinations (setting 1-3) under field conditions for their ability to generate a measurable immune response in 240 sheep. All vaccine combinations were well tolerated by all sheep. In setting 1, there were no relevant significant differences in the immunogenic response between simultaneously applied vaccines at different sites or at the same injection site with a twin-syringe. Importantly, a one-shot vaccination induced comparable immunogenicity to a boosted injection. Low serotype-specific neutralising antibody levels were detected in settings 2 and 3 and are attributed to diverse factors, which may have influenced the measured immunogenicity, due to the setting as a field trial. The results of the described studies propose that vaccination recommendations could be simplified substantially to motivate more farmers to vaccinate their ruminant livestock.

Ziel dieser kumulativen Arbeit war es, einerseits zu untersuchen, ob Impfungen mit inaktiviertem Blauzungenvirus (BTV)-8-Impfstoffen Antikörper bei Schafen hervorrufen, die nach fünf bis siebeneinhalb Jahren noch nachweisbar sind. Andererseits wurden verschiedene Impfschemata und -techniken bei der Verwendung von inaktivierten BTV-4 und BTV-8 Impfstoffen unter Feldbedingungen verglichen. In der ersten Studie konnten BTV-Antikörper fünf bis siebeneinhalb Jahre nach früheren Impfungen mit inaktivierten BTV-8-Impfstoffen nachgewiesen werden. Geboosterte Impfungen verbesserten die Seropositivität, aber bei Tieren, die nur einmal geimpft wurden, konnten nach siebeneinhalb Jahren Antikörper gefunden werden. In der zweiten Studie wurden acht verschiedene Impfschemata mit vier zugelassenen inaktivierten Blauzungenimpfstoffen gegen die Serotypen 4 und 8 in drei verschiedenen Kombinationen (Setting 1-3) unter Feldbedingungen auf ihre Fähigkeit getestet, eine messbare Immunantwort bei 240 Schafen zu erzeugen. Alle Impfstoffkombinationen wurden von allen Schafen gut vertragen. In Setting 1 gab es keine relevanten signifikanten Unterschiede in der Immunreaktion zwischen gleichzeitig injizierten Impfstoffen an verschiedenen Stellen oder an derselben Injektionsstelle mithilfe einer Doppelkanüle. Hervorzuheben ist, dass eine einmalige Impfung eine vergleichbare Immunogenität induzierte, wie eine geboosterte Injektion. Niedrige serotyp-spezifische neutralisierende Antikörpertiter wurden in Setting 2 und 3 nachgewiesen. Da die Studie als Feldversuch durchgeführt wurde, können sie nicht einzelnen, sondern nur einer Summe von Faktoren zugeordnet werden, die die gemessene Immunogenität beeinflusst haben können. Die Ergebnisse der beschriebenen Studien deuten darauf hin, dass die Impfempfehlungen wesentlich vereinfacht werden könnten, um mehr Landwirte zu motivieren, ihre Wiederkäuer zu impfen.

Cite

Citation style:

Hilke, Johanna: Investigations on the vaccination against the Bluetongue Virus serotypes 4 and 8 in sheep. Hannover . Tierärztliche Hochschule Hannover.

Could not load citation form. Default citation form is displayed.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export