Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)

Konzentration von Trächtigkeits-assoziierten Glykoproteinen sowie der Immunglobuline IgG und IgM im postpartalen Zeitraum bei Schafen und Ziegen unterschiedlicher Nutzungsrichtungen

Wiebusch, Bianca

Trächtigkeits-assoziierte Glykoproteine (PAG) sind den Aspartat-Proteasen verwandte Glykoproteine, die von binukleären Zellen der Plazenta produziert werden. Ihre genaue Funktion ist noch immer unklar; viel diskutiert wird ein Einfluss auf das Immunsystem. In dieser Arbeit wurden PAG, sowie die Immunglobuline IgG und IgM im postpartalen Zeitraum bei Schafen und Ziegen zwei verschiedener Nutzungsarten (Fleisch, Milch) untersucht. Ziel der Studie war die Erfassung der Konzentrationsverläufe und die Untersuchung der Übertragung der drei Proteine auf die Neonaten. Mütter und Lämmer wurden ab dem Tag der Geburt bis vier Wochen post partum via Blutentnahme beprobt. Die Muttertiere präsentierten durchweg einen rascher Abfall der PAG-Konzentration. Signifikante Unterschiede zwischen den Rassen waren dabei bei den Ziegen von Tag 7 bis Tag 21, bei den Schafen an den Tagen 7-17 sichtbar. Dabei starteten die Milchrassen mit höheren Werten, bauten die PAG aber offenbar schneller ab. Bei den Lämmern zeigte sich nur bei den Ziegenlämmern signifikante Unterschiede in der PAG-Konzentration an den Tagen 1-4. Die IgG-Konzentrationen der Ziegenmuttern stiegen post partum sukzessive an. Bei den Lämmern beider Spezies fand ein starker Anstieg von PAG und IgG, bei den Ziegen auch von IgM, nach Kolostrumaufnahme statt. An der Mehrzahl der Messzeitpunkte waren für IgM signifikante Rasseunterschiede sichtbar. Korrelationen zwischen den drei Variablen waren wenig ausgeprägt. PAG treten offensichtlich aus dem mütterlichen Kreislauf in die Milch und von dort in die Neonaten über. Außerdem müssen geringe Mengen PAG und Immunglobuline schon die Plazenta passieren, denn auch vor der Kolostrumaufnahme beprobte Lämmer zeigten messbare Werte. Die Milchtiere zeigten durch eine erhöhte Stoffwechselrate einen schnelleren Abbau der PAG. Der IgM-ELISA für Schafe konnte nicht etabliert werden. Positive Korrelationen deuten auf einen Co-Transport von PAG und IgG durch das juvenile Darmlumen hin.

Pregnancy-associated glycoproteins are related to aspartate proteases. They are produced by binucleate cells of the placenta in different species. Already a lot of research has been done on PAG, but their function remains unclear. In the present study, PAG-concentrations have been examined in the postpartum period in sheep and goats, each a dairy and a meat breed. Too, the concentrations of IgG, and in the goats of IgM, were measured, using a newly designed ELISA-system. All animals were sampled from the day of birth until four weeks post partum. Does and ewes showed declining PAG-levels. Significant differences were found in the does from day 7 to day 21, in the ewes from day 7 to day 17. Dairy breeds started with higher levels of PAG which then decreased more rapidly than in the meat breed. Goat kids presented significant breed differences at days 1 to 4. PAG concentrations in the plasma rose after colostrum uptake before they started decreasing and reaching unmeasurable levels around day 10. IgG concentrations in the does rose gradually after parturition, which could not be noticed as strong in the ewes. In lambs and goat kids, there was a noticeable rise of IgG, and in goats, IgM, in the plasma. IgM-concentrations in goats showed significant differences on the majority of points of measurement. Correlations between the three variables were scarce. With this work it could be demonstrated, that PAG are transferred from the maternal circulation to colostrum and via colostrum into the neonates as well as that they are transported in utero, for lambs and goat kids had measurable levels of PAG before colostrum uptake. Dairy breed’s animals showed a higher metabolism rate declining PAG faster than members of the meat breed. Correlations to IgG concentrations hint to a comparable transport through the intestine’s mucosa. The IgM-ELISA could not be established due to very high blank values.

Quote

Citation style:

Wiebusch, Bianca: Konzentration von Trächtigkeits-assoziierten Glykoproteinen sowie der Immunglobuline IgG und IgM im postpartalen Zeitraum bei Schafen und Ziegen unterschiedlicher Nutzungsrichtungen. Hannover 2019. Tierärztliche Hochschule Hannover.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export