Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)

Untersuchungen über die Wirkung oral verabreichter β-Glukane und Probiotika bei Zierfischen gegenüber Infektionen durch fakultativ pathogene Bakterien

Geiger, Franziska

Das Ziel der vorliegenden Arbeit war die Überprüfung der vermuteten immunstimulierenden Wirkung von ß-Glukanen bzw. probiotischen Zusätzen im Futter für Zierfische. Bisher wurden keine Versuche zum Einsatz von Probiotika bei Zierfischen beschrieben. Es sollte untersucht werden, ob eine signifikante Reduktion der Mortalität in den mit den oben genannten Zusätzen gefütterten Gruppen im Vergleich zur glukan- und probiotikafrei ernährten Kontrollgruppe eintritt. Das dem Futtermittel zugesetzte ß-Glukan stammte aus der Hefe Saccharomyces cerevisiae. Bei den Probiotika handelte es sich um die Bakterienstämme Bacillus cereus var. toyoi und Enterococcus faecium. Als Versuchstiere wurden zwei typische Aquarienfischarten eingesetzt: Trauermantelsalmler (Gymnocorymbus ternetzi) und Prachtbarben (Barbus conchonius). Diese wurden über ein Bakterienbad mit den fakultativ pathogenen Krankheitserregern Aeromonas hydrophila und Pseudomonas fluorescens infiziert, wozu zunächst ein Infektionsmodell etabliert werden mußte. Dabei wurde in Vorversuchen die Behandlung der Haut der Fische mit einem alkoholgetränkten Tupfer vor der Infektion als Methode der Wahl zur Steigerung der Empfänglichkeit für die bakteriellen Krankheitserreger ermittelt. In weiteren Vorversuchen wurde die LD20-40 für die einzelnen Fisch- und Bakterienarten bestimmt. Sowohl von der normalen als auch von der behandelten Fischhaut wurden histologische Präparate angefertigt, die über eventuell vorhandene Unterschiede bezüglich der Anzahl und der Verteilung der Becherzellen Auskunft geben sollten. Im Hauptversuch wurden den beiden Zierfischarten fünf verschiedene Diäten, darunter eine Kontrolldiät, verabreicht. Nach 14-tägiger Konditionierung auf das entsprechende Futtermittel erfolgte die Infektion mit den oben genannten Bakterienspezies. Die Mortalität in den Gruppen, die die Futterzusatzstoffe erhalten hatten, wurde mit der der Kontrollgruppe verglichen. Die Auswertung der Ergebnisse erfolgte mittels eines einseitigen Chi-Quadrat-Tests. In 9 von 16 Versuchen kam es durch den Einsatz der Futterzusätze zu einer Reduktion der Mortalität, dabei waren in 6 Versuchen Probiotika verabreicht worden. Diese Senkung der Mortalität im Vergleich zur Kontrollgruppe war aber nur bei der Versuchskombination Prachtbarbe/ Aeromonas hydrophila/ Diät 5 (Enterococcus faecium als Futterzusatz) signifikant. Die vermutete immunstimulierende Wirkung oral verabreichter Glukane bei Zierfischen konnte mit den in der vorliegenden Arbeit durchgeführten Versuchen nicht nachgewiesen werden. Auch die Frage nach einer immunstimulierenden Wirkung von Probiotika bei Zierfischen kann anhand der hier vorliegenden Ergebnisse nicht sicher geklärt werden und erfordert weiterreichende Untersuchungen. Ein zeichnete sich jedoch ein deutlicher Trend eines positiven Einflusses der Probiotika auf das Immunsystem ab.

Quote

Citation style:

Geiger, Franziska: Untersuchungen über die Wirkung oral verabreichter β-Glukane und Probiotika bei Zierfischen gegenüber Infektionen durch fakultativ pathogene Bakterien. Hannover 2001. Tierärztliche Hochschule.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export