Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)

Untersuchungen zur möglichen protektiven Immunität bei Schlafkranken nach erfolgreicher Therapie

Fischer, Antje

In dieser Arbeit wurden Serumproben von Personen, die in dem Trypanosoma-brucei-gambiense-Schlafkrankheitsfokus von Mbini in Äquatorialguinea leben, auf ihre Lyseaktivität gegenüber Blutstromformen von T. b. rhodesiense, welche ein metazyklisches (MVAT4) oder ein Blutsstrom-VSG (STIB704) exprimieren, untersucht. Dazu wurden Seren von 98 erfolgreich gegen die Schlafkrankheit therapierten Patienten, 41 akut infizierten Patienten und von 49 Personen, bei denen noch nie eine Trypanosomen-Infektion diagnostiziert worden war, verwendet. Die trypanolytische Aktivität der Seren wurde in Lysetests mit nicht-hitzeinaktivierten und hitzeinaktivierten Seren, IgM- und IgG-depletierten Seren und mit gereinigten IgM-Antikörpern näher untersucht. Außerdem wurden die Seren in Western-Blots mit isolierten VSG-Molekülen von T. b. rhodesiense MVAT4 und STIB704 auf ihren Gehalt an anti-VSG Antikörpern untersucht. Fast 80 % der Seren der erfolgreich therapierten Patienten zeigten eine hohe trypanolytische Aktivität gegenüber den Trypanosomen mit einem metazyklischem VSG. Bei einem Teil dieser Seren wurde die trypanolytische Aktivität durch IgM-Antikörper vermittelt, während der andere Teil eine antikörper-unabhängige Trypanolyse bewirkte. Gegenüber den Trypanosomen, die ein Blutstrom-VSG exprimierten, zeigten hingegen nur 40 % der Seren eine hohe trypanolytische Aktivität, die zudem durch Hitzeinaktierung der Seren fast vollständig aufgehoben werden konnte. Im Gegensatz zu diesen Ergebnissen bewirkte der Großteil der Seren der akut infizierten Patienten und der gesunden Personen sowohl gegenüber Trypanosomen mit einem metazyklischen VSG als auch mit einem Blutstrom-VSG nur eine geringe Trypanolyse. Insgesamt sprechen diese Ergebnisse für die Ausbildung einer protektiven Immunität gegenüber der afrikanischen Schlafkrankheit nach einer überstandenen Infektion. Eine Reinfektion mit pathogenen Trypanosomen wird scheinbar durch Antikörper gegen das metazyklische VSG kontrolliert. Im Hinblick auf die mögliche Entwicklung einer wirksamen Vakzine sind weitergehende Untersuchungen von großem Interesse.

Zitieren

Zitierform:

Fischer, Antje: Untersuchungen zur möglichen protektiven Immunität bei Schlafkranken nach erfolgreicher Therapie. Hannover 2001. Tierärztliche Hochschule.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export