Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)

Transkription und Besprechung einer Handschrift über "Terminologie et Physiologie der Botanik" nach J. F. W. Blank (1806)

Papadopoulos, Daphne Eliza

This dissertation is based on verbatim transcription and editing of a 184-page manuscript on botanical terminology and physiology purportedly written by Johann Friedrich Arnold In der Strohdt (1782-1846), of Osnabrück, while a second-year student at the School of Equine Medicine in Hannover.   By means of a linguistic expert's report, it was discovered that the manuscript was actually a copy of notes previously recorded at a series of lectures. The original script had been drafted by the student Johann Friedrich Wilhelm Blank (1780-1834) of Neustadt/Dosse at the Veterinary School in Berlin, who had taken up his studies of veterinary medicine in 1798.   The lectures of botany attended by Blank had been delivered by the pharmacist Christian Ratzeburg. His approach to modern botany was heavily influenced by the work of Linnaeus. Through an investigation of primary sources, it can be shown that Ratzeburg´s dictation was based on the then up-to-date textbook "Grundriss der Kräuterkunde" (1798), written by the respected botanist and disciple of Linnaeus, Carl Ludwig Willdenow of Berlin.   Included to biographical sketches of the two students involved in the creation of the subject manuscript, also the life of Willdenow is described, which is necessary not only to properly assess his achievements in the field of botany, but also to demonstrate how his ideas are woven into the text of the manuscript.   In order to accurately evaluate the contents of the manuscript, background information concerning the development of botanical research and the state of knowledge in that era is presented in the form of a historical survey of botany from the 16th century on. A comparison of the knowledge imparted in the manuscript with that of contemporary and later textbooks has also been undertaken. The results indicate a clear tendency from a mainly descriptive botany towards a practically orientated veterinary-botany.   The comparison of literature is followed by a veterinary-historical evaluation and overall view on the teaching of botany and its subject matter included in the veterinary education circa 1800.  

Grundlage der Arbeit bildet die buchstabengetreue Transkription und Edition einer 184 Seiten umfassenden Handschrift über die "Terminologie et Physiologie der Botanik", die der aus dem Osnabrücker Raum stammende Student Johann Friedrich Arnold In der Strohdt (1782-1846) in seinem zweiten Studienjahr 1806 an der Pferdearzneischule Hannover erstellte.   Wie anhand einer sprachlichen Expertise herausgefunden werden konnte, handelt es sich bei der Handschrift um die Kopie einer Vorlesungsmitschrift. Diese Mitschrift war zuvor an der Berliner Tierarzneischule vom Studenten Johann Friedrich Wilhelm Blank (1780-1834) aus Neustadt/Dosse angefertigt worden, der seine tierärztliche Ausbildung 1798 begonnen hatte.   Die von Blank besuchte Botanikvorlesung wurde vom Apotheker Christian Ratzeburg abgehalten. Dieser lehrte hauptsächlich die moderne, von Linnés Erkenntnissen geprägte Botanik. Die Vorlage für sein Diktat bildete das aktuelle Lehrbuch "Grundriss der Kräuterkunde" (1798) des angesehenen Berliner Botanikers und Linné-Anhängers Carl Ludwig Willdenow, wie die sich an die Transkription anschließende Quellenuntersuchung ergab.   Neben Biographien der beiden an der Entstehung der Handschrift beteiligten Studenten wurde auch der Lebensweg Willdenows nachgezeichnet, um dessen Leistungen als botanischer Wissenschaftler und somit letztendlich auch seine in die Handschrift eingeflossenen Erkenntnisse einschätzen zu können.   Die für eine inhaltliche Bewertung des Manuskripttextes nötigen Hintergrund-informationen zur Entwicklung und zum damaligen Kenntnisstand der pflanzenkundlichen Forschung und Lehre finden in einem geschichtlichen Abriß der Botanik, beginnend mit dem 16. Jahrhundert, Berücksichtigung. Das in der Handschrift vermittelte Wissen wurde außerdem mit den Inhalten zeitgenössischer und späterer Lehrbücher verglichen. Hierbei wurde eine deutliche Tendenz von einer überwiegend deskriptiven Botanik hin zu einer praxisbezogenen Veterinär-Botanik festgestellt.   An den Literaturvergleich schließt sich eine veterinärmedizinhistorische Bewertung und Gesamtbetrachtung des botanischen Unterrichts und seiner Inhalte im Rahmen der tierheilkundlichen Ausbildung um das Jahr 1800 an.  

Quote

Citation style:

Papadopoulos, Daphne Eliza: Transkription und Besprechung einer Handschrift über "Terminologie et Physiologie der Botanik" nach J. F. W. Blank (1806). Hannover 2002. Tierärztliche Hochschule.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export