Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)

Vergleichende makroskopische Anatomie der Musculi alae und Musculi vertebrales des Mauerseglers (Apus apus, Apodidae, Aves) und der Kolibris (Trochilidae)

Brause, Cristeta

The knowledge about the wing musculature of the common swift (Apus apus) is mostly incomplete and tainted with obsolete anatomical terms. The complete cervical musculature of the common swift has not been described until now.   As it is assumed that swifts (Apodi) and the hummingbirds (Trochilidae) are sister-groups, the two skeletal muscle groups, musculi alae and musculi vertebrales, of 8 common swifts (Apus apus) were dissected, described, and presented graphically in the first part of this thesis. The results were compared with those of the investigation on Eulampis jugularis published by ZUSI and BENTZ (1984).   In view of the recently postulated sistergroup relationship between Apodiformes and Aegothelidae, a character matrix was established in the second part of this thesis. This matrix was based on morphological data of the wing musculature of Apus apus which is presented in the first part of this thesis. The characteristics of the wing muscles of the hummingbirds and traditional „Caprimulgiformes“ were taken from the literature. A computer-assisted parsimony analysis in NONA (GOLOBOFF 1999) based on this character matrix yielded a bootstrap value of 98% for a taxon including Aegothelidae and Apodiformes. This monophyly hypothesis is supported by eight derived characters.   The sistergroup relationship between Apodi and Trochilidae is expressed by a bootstrap value of 73% and was supported by six derived characters. Four of these characters are mentioned here for the first time. In the musculi vertebrales of Apus apus additional anatomical characteristics of the cruciform M. splenius capitis were found. These data supplement earlier descriptions in the literature. Furthermore a varying cruciform deep portion of the M. rectus capitis ventralis is described in detail.

In der Literatur sind die Angaben über die Flügelmuskulatur des Mauerseglers (Apus apus) noch größtenteils unvollständig sowie mit einigen Unklarheiten und veralteten Termini behaftet. Die gesamten Musculi vertebrales dieser Art wurden bisher noch nicht beschrieben.   Da davon ausgegangen werden darf, dass es sich bei den Seglern (Apodi) und Kolibris (Trochilidae) um Schwestertaxa handelt, wurden die beiden Skelettmuskelgruppen Musculi alae und Musculi vertebrales von 8 Mauerseglern (Apus apus) erneut bzw. erstmals anatomisch präpariert, beschrieben sowie zeichnerisch darge­stellt und mit den Ergebnissen aus Untersuchungen verglichen, die von ZUSI und BENTZ (1984) am Purpurkehlkolibri (Eulampis jugularis) durchgeführt worden waren.   Im Hinblick auf das kürzlich postulierte Schwestergruppenverhältnis zwischen Apodiformes und Aegothelidae wurde eine Merkmalsmatrix erstellt. Diese basiert auf Flügelmuskeldaten von den neu präparierten Musculi alae von Apus apus sowie auf Daten aus der Untersuchung von ZUSI und BENTZ (1984) zu Eulampis jugularis und aus einer Studie zur Gliedmaßenmuskulatur der traditionellen „Caprimulgiformes“ von HOFF (1966). Eine computergestützte Parsimonieanalyse mit NONA (GOLOBOFF 1999) auf der Grundlage dieser Merkmalsmatrix ergab für ein Taxon aus Aegothelidae und Apodiformes einen Bootstrapwert von 98%. Diese Monophylie-Hypothese wird durch acht Apomorphien gestützt.   Das Schwestergruppenverhältnis der Apodi und Trochilidae erhielt einen Bootstrapwert von 73% und konnte insgesamt durch sechs abgeleitete Merkmale begründet werden; vier von ihnen werden hier erstmalig genannt. An den Musculi vertebrales von Apus apus wurden weitere, d.h. über frühere Befunde hinausgehende Merkmale des kreuzförmigen M. splenius capitis gefunden; außerdem wird eine tiefe Portion des M. rectus capitis beschrieben, die ebenfalls einen individuell variierenden, kreuzförmigen Ursprung aufweist.

Zitieren

Zitierform:

Brause, Cristeta: Vergleichende makroskopische Anatomie der Musculi alae und Musculi vertebrales des Mauerseglers (Apus apus, Apodidae, Aves) und der Kolibris (Trochilidae). Hannover 2006. Tierärztliche Hochschule.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export