Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)

Peripartale Adaptationen der Insulinsensitivität und der Glucoseutilisation bei Schafen unter Berücksichtigung rassebedingter Unterschiede zwischen Schwarzköpfigen Fleischschafen und Finnschafen

Schleifer, Anna Christina

Breed-dependent differences in the metabolism of insulin and glucosis and their impact on the metabolism of ketone bodies and free fatty acids were examined in the present study. We compared “ketosis-susceptible” german Blackface Sheep (BFS) with “ketosisresistent” Finnsheep. MFSIGTs that consisted of the application of a glucose-bolus and a later following insulin-application as well as the withdrawal of 17 blood-samples at predetermined times were done with the sheep in different reproductive stages. It was detected, that the BFS show a greater insulin-resistance than the finnsheep as well as a lower glucose dependent inulin secretion. The lower Insulinsensitivity of the BFS could be seen in al slower glucose elimination as well as in a lower decrease in Lipolsis and Ketogenesis after glucose- and insulin-application. In both breeds basal values of insulin and glucosis decreased in the course of pregnancy and the glucose-dependent insulinresponse sank as well. On the other side ketone-body- and free fatty acids-concentrations in blood increase in the course of pregnancy. Finally we found really high β-hydroxybutyrat.concentrations in plasma without any of the animals showing any clinical signs of ketosis.

In der vorliegenden Arbeit wurden Rasseunterschiede im Insulin- und Glucosestoffwechsel und deren Auswirkungen auf den Ketonkörper- und Fettstoffwechsel bei Schafen untersucht. Verglichen wurden „ketoseanfällige“ Schwarzköpfige Fleischschafe (SKF) mit „ketoseresistenten“ Finnschafen. Die Tiere wurden in unterschiedlichen Reproduktionsstadien mFSIGTs bestehend aus der Applikation eines Glucosebolus mit nachfolgender Insulinapplikation und 17 Blutentnahmen zu definierten Zeitpunkten unterzogen. Dabei konnte festgestellt werden, dass die SKF eine ausgeprägtere Insulinresistenz aufweisen als die Finnschafe und auch die glucosebedingte Insulinsekretion der SKF geringer ausfällt als die der Finnschafe. Die verminderte Insulinsensitivität der SKF zeigte sich sowohl in einer verlangsamten Glucoseelimination wie auch in einer geringeren Lipolyse- und Ketogensehemmung durch die Glucose- und Insulinapplikation. Bei beiden Rassen konnte bestätigt werden, dass sowohl Glucose- als auch Insulinbasalwerte im Trächtigkeitsverlauf absinken und die glucosebedingte Insulinantwort abnimmt. Die Ketonkörper- und Freie Fettsäure-Konzentrationen im Plasma hingegen steigen im Trächtigkeitsverlauf an. Außerdem konnte festgestellt werden, dass sehr hohe β-Hydroxybutyrat-Konzentrationen im Plasma ohne klinische Anzeichen einer Ketose auftreten können.

Zitieren

Zitierform:

Schleifer, Anna Christina: Peripartale Adaptationen der Insulinsensitivität und der Glucoseutilisation bei Schafen unter Berücksichtigung rassebedingter Unterschiede zwischen Schwarzköpfigen Fleischschafen und Finnschafen. Hannover 2009. Tierärztliche Hochschule.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export