Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)

Untersuchungen zur Charakterisierung von Einflussfaktoren auf die Zufriedenheit von Tierärzten und Tierhaltern mit der Impfung Ingelvac CircoFLEX® gegen das PCV-2

Meyer-Hamme, Johanna

Porcine circovirus type 2 (PCV-2) is generally associated with a number of disease syndromes. In recent years porcine circovirus associated diseases (PCVD) have been considered to have a severe impact on global swine production. For no satisfactory therapeutic measures have been identified as yet, control of PCVD focuses on assuring good management and hygiene measures as well as reducing co-infections. One option of prophylaxis is to implement a vaccination strategy in the herd in question. Several vaccines against PCV-2 are either already licensed or in the process of application for admission. One of these, Ingelvac CircoFLEX® (Boehringer Ingelheim Vetmedica GmbH), was licensed in Germany in February 2008. Previous applications of this vaccine were based on individual application permissions according to German law (Tierseuchengesetz §17c). The objective of this telephone survey based study was to characterize factors influencing vets´ and farmers´ satisfaction with Ingelvac CircoFLEX®. Furthermore it was to evaluate to which extent a poll via telephone is in general applicable to understand the different kinds of application practices of a vaccine in a large number of herds, to estimate customers´ satisfaction and related influencing factors. The study included 305 herds in six German federal states. In all of them Ingelvac CircoFLEX® had been used before the product was generally licensed in February 2008. Data was collected for each herd by interviewing the veterinarian attending the herd and the farmer respectively by phone. The standardised and validated questionnaire included 180 parameters focussing on the one hand on herd management, vaccination, husbandry and hygiene and on the other hand on customer satisfaction. The response rate of about 80 % (n = 227 herds) was considered to be satisfying. Subsequent to entering the gathered data in a database, data analysis was performed using the Statistical Analysis System (SAS®) for Windows version 8.2 and 9.2. The level of satisfaction with Ingelvac CircoFLEX® could consistently be determined as high. Particularly the efficiency, compatibility and handling of the vaccine received good to excellent evaluations by the majority of vets and farmers, respectively. Due to this one-sided positive response multivariate tests (principal components analysis, cluster analysis) were used for further statistical analysis. Herds were differentiated according to the results of a clustering which included the concerning parameters of satisfaction. On the basis of this differentiation potential relevant predictor variables were selected and the effects of these were tested using a logistic regression model. Only few variables could be identified as influencing vets´ and livestock owners´ satisfaction with Ingelvac CircoFLEX®. It was demonstrated that a telephone survey using standardised questionnaires may be an efficient method to investigate application practices of new vaccines as well as customer satisfaction on a broad basis. However, due to the described unexpected almost unanimous positive response, the present study is not able to make a definitive evaluation of the use of telephone surveys in general.

Das porcine circovirus type II (PCV-2) steht mit verschiedenen Krankheitsbildern in Zusammenhang. Diese haben in den letzten Jahren eine große Bedeutung in der weltweiten Schweineproduktion erlangt. Eine erfolgreiche Therapie der porcine circovirus diseases (PCVD) ist nicht bekannt, so dass eine wirksame Kontrolle nur auf dem Weg der Prophylaxe erreicht werden kann. Neben der Optimierung von Management- und Hygienemaßnahmen stehen seit einiger Zeit kommerzielle Impfstoffe zur Verfügung bzw. befinden sich in einem Verfahren zur Zulassung. In Deutschland erfolgte die Anwendung des Ferkelimpfstoffes Ingelvac CircoFLEX® gegen das PCV-2 (Herstellerunternehmen Boehringer Ingelheim Vetmedica GmbH, Ingelheim) bis zur Zulassung des Impfstoffes im Februar 2008 nach einer Ausnahmegenehmigung entsprechend § 17 c des Tierseuchengesetzes (TierSG). Ziel dieser Untersuchung war es, auf der Grundlage telefonischer Erhebungen Faktoren zu charakterisieren, die die Zufriedenheit der Tierärzte und Tierhalter mit der Impfung beeinflussten. Außerdem sollte bewertet werden, inwieweit die telefonische Befragung als alleinige Untersuchungsmethode geeignet ist, Anwendungskonstellationen eines Impfstoffes zu beschreiben, die Zufriedenheit der Anwender mit einem Impfstoff einzuschätzen und Einflussfaktoren auf diese Zufriedenheit zu benennen. Einbezogen wurden jeweils sowohl die betreuenden Tierärzte als auch die Tierhalter aller Herden (n = 305), die in sechs deutschen Bundesländern lagen und in denen der Impfstoff Ingelvac CircoFLEX® nach Ausnahmegenehmigung schon vor der eigentlichen Zulassung angewendet worden war. Zu jeder Herde wurden 180 Parameter anhand eines zweiteiligen standardisierten Fragebogens (Tierarzt- und Tierhalterteil) telefonisch erfasst: Parameter, die der Einschätzung der Zufriedenheit der Anwender mit dem Impfstoff dienen sollten sowie Management-, Haltungs- und Hygieneparameter mit einem potentiellen Einfluss auf diese Zufriedenheit. Die response Rate war mit knapp 80 % zufriedenstellend hoch. Im Anschluss an die Eingabe der Daten in eine Datenbank sowie Überprüfung von Plausibilität und Konsistenz erfolgte eine statistische Auswertung der Datensätze (n = 227) mittels Statistical Analysis System (SAS ®), Version 8.2 und 9.2. Übereinstimmend wurde eine hohe Zufriedenheit der Anwender mit dem Impfstoff Ingelvac CircoFLEX® festgestellt. Insbesondere die Parameter Wirksamkeit, Verträglichkeit und Handhabung des Impstoffes sowie das Resümee zur Anwendung wurden mehrheitlich gut oder sehr gut bewertet. Wegen des einseitigen positiven response wurden multivariate Analyseverfahren (Hauptkomponenten-, Clusteranalyse) für die weitere Auswertung hinzugezogen. Eine Diskriminierung der Herden hinsichtlich der Parameter zur Zufriedenheit basierte auf dem Ergebnis eines clusterings und ging der Identifizierung potentiell relevanter Einflussfaktoren voraus. Die Bedeutung dieser Variablen hinsichtlich der Anwenderzufriedenheit wurde anschließend in einem Regressionsmodell untersucht. Die Auswertung ließ für nur sehr wenige Merkmalsausprägungen einen signifikanten Einfluss auf die Zufriedenheit der betreuenden Tierärzte und Tierhalter erkennen. Es konnte gezeigt werden, dass eine ausschließlich telefonische Befragung von Tierärzten und Tierhaltern anhand eines standardisierten Fragebogens als Untersuchungsinstrument geeignet sein kann, Anwendungskonstellationen eines Impfstoffes für eine große Anzahl Herden zu erfassen sowie auf breiter Basis die Zufriedenheit der Anwender mit diesem abzubilden. Allerdings ermöglichte es die vorliegende Untersuchung aufgrund des unerwartet einseitigen positiven response nicht, abschließend die Eignung dieser Methode zur zügigen Benennung von Einflussfaktoren auf die Zufriedenheit der Anwender mit einem Produkt zu beurteilen.

Zitieren

Zitierform:

Meyer-Hamme, Johanna: Untersuchungen zur Charakterisierung von Einflussfaktoren auf die Zufriedenheit von Tierärzten und Tierhaltern mit der Impfung Ingelvac CircoFLEX® gegen das PCV-2. Hannover 2010. Tierärztliche Hochschule.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export