Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)

Einfluss der Proteinquelle im Mischfutter auf spermatologische Parameter bei Besamungsebern

Schapmann, Ellen

The intent of this study was to answer the question of whether the replacement of fishmeal by vegetable protein affects the quality of sperm, in particular the integrity of sperm membranes in breeding boars. 80 boars of an AI station were divided into two equal groups, one group still received the usual standard feed for boars, while the other group was fed with a fishmeal-containing diet over a period of 12 weeks. In this group the 3% soybean meal and 5% potato protein in the standard feeding were replaced with 8% fishmeal. 702 ejaculates of 80 boars were examed spermatological over a period of 24 weeks. The examination starts 6 weeks before the feeding trial at intervals of 2 to 4 weeks, the sperm were examined by microscopy and flow cytometry. The focus was on the integrity of plasma- and acrosomemembrane and on the stability of spermchromatin. The fertility results (in terms of pregnancyrates and number of piglets born) of 62 boars (from a total of 13883 inseminations) were evaluated with a special monitoring program of the AI station. During the examination period, the average daily temperatures and their amplitudes were measured. It should be analyzed if there is a possible link between ambient air temperature and semen quality of the boars. Statistical analysis was performed using analysis of variance models (SAS program) at a significance level of p <0.05. The following results were collected and interpreted: The spermatological and flowcytometric parameters of both groups of boars were throughout the experimental period at a high level and did not differ significantly from each other. The fertility parameters of both groups of boars did not show a significant difference. The seasonal effect of temperature induced variations in sperm quality, which were particularly pronounced in animals with reduced sperm quality. Statistically significant correlations existed between motility and membrane status (rP = -0.60 at p <0.001), motility and acrosome status (rP = -0.34 at p <0.001), motility and morphologically abnormal spermatozoa (rP = -0.57 at p <0.001), and membrane status and morphologically abnormal sperm (rP = 0.38 at p <0.001). Single ejaculates with more than 5% chromatininstable sperm often showed simultaneously other deficites in spermatological parameters. Nevertheless there was no link to reduced fertility. In conclusion, it was found that the replacement of of fishmeal as the animal protein source with vegetable protein sources (soybean meal and potato protein powder) had no negative impact on the integrity of the sperm membranes or on other parameters of semen quality of boars. It could not be shown if there were feeding-related effects on fertility. The seasonal influence of the warm season had a negative effect on sperm quality. That could be seen particularly strong in animals with reduced sperm quality.

Ziel der vorliegenden Arbeit war die Beantwortung der Frage, ob der Ersatz des Fischmehls durch pflanzliches Protein einen Einfluss auf die Qualität des Spermas, d.h. insbesondere die Integrität der Spermienmembranen bei Zuchtebern hat. 80 Besamungseber einer Station wurden in zwei gleich große Gruppen eingeteilt, von denen eine Gruppe weiterhin das stationsübliche Standardfutter für Besamungseber erhielt, während die andere Gruppe über einen Zeitraum von 12 Wochen mit einer fischmehlhaltigen Ration gefüttert wurde. Bei letzterer wurden im Vergleich zum Standardfutter 3 % Sojaschrot sowie 5 % Kartoffeleiweiß durch 8 % Fischmehl ersetzt. 702 Ejakulate der 80 Eber wurden über einen Zeitraum von 24 Wochen beginnend 6 Wochen vor dem Fütterungsversuch in Intervallen von 2 bis 4 Wochen spermatologisch mittels Mikroskopie und Flowzytometrie untersucht. Der Fokus lag dabei auf der Integrität der Plasma- und Akrosommembranen sowie auf der Stabilität des Spermienchromatins. Von 62 Ebern wurden Fruchtbarkeitsresultate in Form von Trächtigkeitsraten und Anzahl geborener Ferkel aus insgesamt 13.883 Besamungen unter Verwendung eines stationseigenen Monitoringprogramms ausgewertet. Während des Versuchszeitraumes wurden die mittleren Tagestemperaturen sowie deren Amplituden gemessen und eine Analyse auf einen möglichen Zusammenhang zwischen Umgebungstemperatur und Spermaqualität durchgeführt. Die statistische Auswertung erfolgte unter Anwendung varianzanalytischer Modelle (SAS Programm) zu einem Signifikanzniveau von p<0.05. Folgende Ergebnisse wurden erhoben und interpretiert: Zwischen den beiden Ebergruppen lagen die standardspermatologischen und flowzytometrisch erhobenen Parameter im gesamten Versuchzeitraum auf hohem Niveau und unterschieden sich nicht signifikant voneinander. Es war kein signifikanter Unterschied zwischen den Ebergruppen hinsichtlich der Fruchtbarkeitsparameter nachweisbar. Saisonal unterschiedliche Temperaturen gingen mit Schwankungen der Spermaqualität einher, die eberspezifisch besonders bei Tieren mit geringerer Spermaqualität ausgeprägt waren. Statistisch signifikante Korrelationen bestanden zwischen Motilität und Membranstatus (rP = -0,60 bei p<0,001); Motilität und Akrosomstatus (rP = -0,34 bei p<0,001); Motilität und morphologisch abweichenden Spermien (rP = -0,57 bei p<0,001), sowie Membranstatus und morphologisch abweichenden Spermien (rP = 0,38 bei p<0,001).  Einzelne Ejakulate mit erhöhtem Vorkommen chromatininstabiler Spermien (> 5 %) wiesen häufig auch Abweichungen in der Standardspermatologie auf. Ein statistisch signifikanter Zusammenhang zur Fruchtbarkeit ließ sich an dem vorliegenden Datenmaterial nicht nachweisen. Schlussfolgernd wurde festgestellt, dass der Ersatz der tierischen Proteinquelle Fischmehl durch pflanzliche Proteinquellen (Sojaextraktionsschrot und Kartoffeleiweißpulver) keine negativen Auswirkungen auf die Integrität der Spermienmembran oder auf andere Parameter der Spermaqualität von Ebern hat. Hinweise auf fütterungsabhängige Fruchtbarkeitseffekte im Feld ergaben sich nicht. Der saisonale Einfluss der warmen Jahreszeit wirkte sich negativ auf die Spermaqualität aus; dieses zeigte sich eberspezifisch besonders bei Tieren mit geringerer Spermaqualität.

Quote

Citation style:

Schapmann, Ellen: Einfluss der Proteinquelle im Mischfutter auf spermatologische Parameter bei Besamungsebern. Hannover 2011. Tierärztliche Hochschule.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export