Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)

Thrombozytenfunktionsmessungen beim Hund mit dem Multiplate®-Analyser

Minde, Jan-Wighard

The first part of this study investigated the influence of storage time on the impedance aggregometry with the Multiplate®- Analyser. For this purpose Hirudin-anticoagulated blood from 8 healthy dogs and 8 samples collected from two dogs receiving clopidogrel treatment (4 mg/kg orally once daily) were stored at room temperature for one day. The samples were tested at different time points after blood collection (0.5, 1, 2, 3, 4, 6, 8, 24h). Samples of normal dogs were activated using 10 µmol/L ADP, 5 mg/L collagen or 1 mmol/L arachidonic acid (AA), whereas in clopidogrel-treated dogs only ADP was used. A possible storage time of 4h was revealed, but it should be possible to extend it up to one working day (8h) because changes of more than 20 % when compared to 0.5 hours values were nearly exclusively detected after a storage time of 24 hours. In the second part of the study the influence of different neoplastic diseases was examined. Samples of 56 dogs of different sex, age and breed, all suffering from different neoplasia (high- grade B- lymphoma [17], mediastinal T-cell-lymphoma [4], intestinal lymphoma [3], acute lymphatic leukaemia [ALL] [7], carcinoma without metastases [6], carcinoma with metastases [7], malignant mast cell tumours [2], multiple myeloma [3], systemic histiocytic sarcoma [4], haemangiosarcoma [2], and haemangioma [1]) and healthy control groups (27–69 depending on method) were investigated. Measurements of platelet function with the Multiplate impedance aggregometer and additional tests of primary haemostasis such as capillary bleeding time, automated platelet function analyser, platelet count and turbidimetric aggregation were preformed. The results of the ADP- induced impedance aggregometry were significantly reduced in dogs with high-grade B-lymphoma (1975, 22–2872 AU x Min; median, minimum–maximum) and ALL (205, 84–3005 AU x Min) compared to the healthy control group (2388, 1481–3547 AU x Min). The dogs suffering from ALL also showed significantly lower results for the collagen-induced impedance aggregometry. Some of the dogs with metastatic carcinoma (3/7) and systemic histiocytic sarcoma (3/4) had an accelerated collagen-induced whole blood aggregometry. All dogs with multiple myeloma (3) had remarkably reduced results of the arachidonic acid induced impedance aggregometry. Between the turbidimetric method and the Multiplate®-analyser no significant correlation was revealed, however significant correlation was observed between the capillary bleeding time and the impedance aggregometry (rs= 0.406 and rs= 0.428). These results indicate partly noticeable changes of whole blood aggregometry in dogs suffering from different neoplasia. In most cases the aggregation was reduced but, depending on the agonist, also increased aggregation was observed. Low platelet counts in dogs with ALL and high- grade B- lymphoma may have contributed to the observed changes.

Der erste Teil der Studie verfolgte das Ziel den maximalen Lagerungszeitraum für Hirudin-Blut für Thrombozytenfunktionstests mit dem Multiplate®-Analyser zu ermitteln. Dazu wurde Blut von 8 gesunden Hunden und 8 Proben von 2 mit Clopidogrel behandelten Hunden (4 mg/kg am Tag), zu verschiedenen Zeitpunkten nach der Blutentnahme (0,5, 1, 2, 3, 4, 6, 8, 24h) mit der Impedanzaggregometrie untersucht. Als Agonisten zur Aggregationsinduktion bei den gesunden Hunden wurden dabei ADP (10 µmol/L), Kollagen (5 mg/L) und AA (1mmol/L) verwendet, wohingegen bei den Clopidogrelproben nur ADP verwendet wurde. Dabei ergab sich eine mögliche Lagerungszeit von mindestens 4 Stunden für Hirudin-Blut, welche, unter Berücksichtigung der prozentualen Abweichung über die Zeit, wahrscheinlich auch auf bis zu einen Arbeitstag (8 h) ausgedehnt werden kann, da sich Abweichungen von mehr als 20 % erst nach mehr als 24 Stunden einstellten. Im zweiten Teil der Studie wurde der Einfluss verschiedener Neoplasien auf die Thrombozytenfunktion untersucht. Dazu wurde zunächst Blut von 56 Hunden verschiedener Rassen, Alters und Geschlechts, die alle an verschiedenen Neoplasien litten (multizentrisches B-Lymphom [17], T-Zell-Lymphom [4], intestinales Lymphom [3], akute lymphatische Leukämie [ALL] [7], Karzinom ohne Metastasenbildung [6], Karzinom mit Metastasenbildung [7], Mastzelltumor [2], multiples Myelom [3], systemisches histiozytäres Sarkom [4], Hämangiosarkom [2], Hämangiom [1]), sowie auch von gesunden Kontrollhunden (27–69 je nach Methode) gewonnen. In den gewonnenen Blutproben wurde dann die Thrombozytenfunktion mit Hilfe des Multiplate®-Analysers sowie mittels kapillärer Blutungszeit, Plättchenfunktionsanalysegerät PFA 100® und turbidimetrischer Plättchenaggregation nach BORN (1962) untersucht. Zusätzlich wurden in jeder Probe die Thrombozytenzahl und der Hämatokrit bestimmt. Dabei ergaben sich signifikant erniedrigte Werte für die „area under the curve“ (AUC) der Impedanzaggregometrie bei ADP-induzierter Aggregation bei den Tieren mit ALL- (205, 84–3005 AU x Min; Median, Minimum–Maximum) und denen mit akutem multizentrischen Lymphom (1975, 22–2872 AU x Min) im Vergleich zur gesunden Kontrollgruppe (2388, 1481–3547 AU x Min). Die Hunde mit ALL zeigten zusätzlich auch herabgesetzte AUC-Werte bei der Kollagen-induzierten Impedanzaggregometrie. Erhöhte Werte der Kollagen-induzierten Impedanzaggregometrie ergaben sich bei manchen Hunden mit metastaiertem Karzinom (3/7) und systemischen histiozytären Sarkom (3/4). Stark reduzierte AUC-Werte ergaben sich bei allen Hunden mit multiplem Myelom (n=3) nach Induktion mit Arachidonsäure. Die Ergebnisse des Multiplate®-Analysers korrelierten nicht signifikant mit denen der turbidimetrischen Methode, allerdings war zwischen der Kollagen- und auch der ADP-induzierten Impedanzaggregometrie und der kapillären Blutungszeit eine signifikante Korrelation feststellbar (rs= 0,406 und rs= 0,428). Diese Ergebnisse zeigten auf, dass verschiedene Neoplasien beim Hund teilweise einen deutlichen Einfluss auf die Vollblutaggregometrie haben. Dabei ergeben sich meist erniedrigte Werte, allerdings können abhängig vom Agonisten je nach Tumorart auch erhöhte Werte auftreten. Es ist jedoch zu beachten, dass die herabgesetzte Plättchenzahl bei Hunden mit multizentrischem Lymphom bzw. ALL möglicherweise einen Einfluss auf die beobachteten Ergebnisse hatte.

Quote

Citation style:

Minde, Jan-Wighard: Thrombozytenfunktionsmessungen beim Hund mit dem Multiplate®-Analyser. Hannover 2011. Tierärztliche Hochschule.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export