Dissertation
Tierärztliche Hochschule Hannover / Bibliothek – School of Veterinary Medicine Hannover / Library

 

Mirja Börchers

 

Studien zur Akzeptanz von interaktivem eLearning in der Tiermedizin am Beispiel des CASUS Systems

 

NBN-Prüfziffer

urn:nbn:de:gbv:95-98184

title (engl.)

Studies on the acceptance of interactive eLearning in veterinary medicine using the example “CASUS system”

publication

Hannover, Tierärztliche Hochschule, Dissertation, 2010

text

http://elib.tiho-hannover.de/dissertations/boerchersm_ss10.pdf

abstract (deutsch)

Neue Lehrmethoden wie eLearning unterstützen zunehmend die Präsenzlehre an veterinärmedizinischen Bildungsstätten. Im Rahmen der vorliegenden Studie soll die Akzeptanz bei Tiermedizinern und Tiermedizinstudierenden aller deutschsprachigen Hochschulen gegenüber neuen Lehrmethoden wie eLearning und CASUS untersucht werden. Dazu wurde ein Online-Evaluationsbogen entwickelt, auf den die Teilnehmenden  per E-Mail, Mitteilungen in tiermedizinischen Internetforen und Hinweisen in Fachzeitschriften aufmerksam gemacht wurden. Zudem wurde für 224 Studierende die Physikums-Anatomienote mit der Nutzung von CASUS-Fällen verglichen und auf eine mögliche Korrelation hin untersucht, um wichtige Erkenntnisse für den zukünftigen Einsatz neuer Lehrmethoden in der tiermedizinischen Lehre zu erlangen. Die Auswertung der 1581 ausgefüllten Fragebögen verdeutlicht, dass eine gute Akzeptanz gegenüber neuen Lehrmethoden vorhanden ist, die Nutzungsrate jedoch stark von deren Einbindung in die Lehre abhängt. CASUS wird von den Befragten als effiziente Lehrmethode betrachtet und über 90 % wünschen sich eine Ausweitung der Angebote. Ein signifikanter Zusammenhang zwischen der Nutzung von Anatomie-Lernfällen und der Physikums-Anatomienote konnte aufgrund der bisher zu geringen thematischen Überschneidung nicht nachgewiesen werden. Von den Studierenden wird jedoch ein hoher subjektiver Lernerfolg wahrgenommen, der für mehr Selbstsicherheit in einer Prüfungssituation sorgen kann.

abstract (englisch)

New teaching methods such as eLearning are increasingly used to support common methods such as lectures, seminars and practicals in universities providing education in veterinary medicine. In the current study the acceptance of such new teaching practices like eLearning and CASUS by veterinarians as well as students of veterinary medicine of all German-speaking universities is analyzed. This analysis was supported by an online evaluation questionnaire distributed by e-mail, references in professional journals as well as veterinarian exchange platforms on the internet. Additionally, 224 students’ final anatomy marks were compared and correlated to the utilization of CASUS to gain important insight for the development of new teaching practices in the education of veterinary medicine. 1581 questionnaires were evaluated and a good acceptance regarding new teaching practices was found; the degree of utilization, on the other hand, depends on the integration of eLearning into the teaching content. CASUS is regarded as an efficient teaching method, over 90% of the respondents formulate a strong desire to expand the number of cases. Due to the present low degree of integration in the teaching content, no significant correlation could be found between the utilization of anatomy case studies and the final anatomy mark. However, based on their subjective perception, the students report a high success in their study results with the likely effect of supporting higher self assurance in the situation of examinations.

Keywords (3 dt. + 3 engl.)

Neue Lehrmethoden, Lehrforschung, Online-Evaluation, new teaching methods, research training, online evaluation

kb

8.419